Back to all posts

Sony RX100 IV – Mini Review

Mrz 1, 2016 / by manuwen / In Film / Schlagwörter: , , , , , , , , / Leave a comment

Als ich von diesem kleinen Wundergerät das erste Mal las, war ich sofort angetan und als ich dann im Büro der tpc Innovation stand und die Kamera entdeckte, wollte ich das Ding ausprobieren!

Für das kurze Snowboard Video benutzte ich ausschliesslich den sogenannten «High Frame Rate-Modus» (HFR-Mode). In diesem ist die Kamera in der Lage Videos mit bis zu 1000 fps aufzuzeichnen. Allerdings mit erheblichem Qualitätverlust! Aus diesem Grund zeichnete ich mit «nur» 250fps auf, was für meine Bedürfnisse aber immer noch vollkommen ausreichte. In diesem Modus liefert die Kamera annähernd gestochen scharfe Full HD Bilder, die sich sehen lassen! Die Bedienung im HFR-Mode ist der einzige Kritikpunkt. Will man aufzeichnen, muss die Kamera zuerst in einen Standby Mode umschalten, in welchem alle anderen Funktionen reduziert werden, um Ressourcen zu sparen. Wird der Auslöseknopf gedrückt, zeichnet die Kamera, je nach Einstellung, entweder die letzten zwei oder die folgenden zwei Sekunden auf. Sind die zwei Sekunden um, benötigt die Kamera rund 20 Sekunden, um das File zu verarbeiten. Dies gestaltete sich In meinem Fall als zu lange. Deswegen gingen leider einige Tricks der Snowboarder verloren, da die Kamera noch nicht wieder bereit war, den nächsten Jump aufzuzeichnen.

Die Kamera ist unglaublich handlich und wäre sie in meinem persönlichen Besitz, wäre das Gerät wohl ein stetiger Begleiter bei meinen Abenteuern. Fotos als auch Videos gelingen perfekt! Dank der manuellen Kontrolle in beiden Modi sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Auch das aus teureren Kameras bekannte Picture Profile S-Log-3 ist mit dabei. Der Dynamikumfang wird erhöht, was zur Folge hat, dass in dunkeln und hellen Stellen Details viel besser erkannt werden können. Die Bilder müssen in diesem Falle aber farbkorrigiert werden, um ihnen einen Look zu verpassen.

 

Pros:

  • Formfaktor (perfekter Reisebegleiter für Foto und Video)
  • S-Log Picture Profile
  • Volle Manuelle Kontrolle
  • HFR Mode: Auswahl, ob am Ende oder Anfang ausgelöst werden soll (gestaltete sich bei Snowboard Action als sehr hilfreich)
  • Focus Peaking

Cons:

  • Keine externe Audiogeräte anschliessbar
  • Nur kurze Slow Motion Aufnahmezeiten (2 Sek bei annähender FHD Auflösung und 250fps – verringert sich bei höheren Frame Rates)
  • Eher mühsame Bedienung im „High Frame Rate-Mode“
  • Lange Verarbeitungszeit bei Slow-Motion aufnahmen
Back to all posts